PROFIL

 

WER bin ich und WIE arbeite ich:

 

In Venedig und Valencia habe ich Architektur und Restaurierung studiert. Zusätzlich habe ich an der Scuola Italiana Design in Padua Produktdesign studiert. Praktische Erfahrungen habe ich in Architekturprojekten auf drei verschiedenen Kontinenten gesammelt. Bei Claudio Palmi Caramèl (Padua) konnte ich an der Restaurierung und Innenarchitektur von Altbauten und Wohngebäuden mitwirken und bei Mileto & Vegas Arquitectos (Valencia) habe ich mich auf Denkmalschutzprojekte konzentriert. Zudem habe ich in Sydney in dem Architekturbüro Terroir Architects und in Arizona bei der Cosanti Foundation gearbeitet.

2011 bin ich nach Berlin gezogen und kooperiere seitdem mit C+Architekten. Hier habe ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Sanierung und Umgestaltung von Altbauwohnungen erweitert.

Zusammen mit zwei italienischen Architekten, habe ich 2011 eine Team gegründet – ID-Architects.

Seit sieben Jahren beschäftige ich mich auch verstärkt mit dem Bau von Holzmöbeln. In einer Berliner Schreinerei habe ich mir das nötige Handwerkszeug angeeignet und die vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten von Holz kennen und schätzen gelernt. Oft verbringe ich meine Zeit in der Tischlerwerkstatt und arbeite an Aufträgen und privaten Projekten.

 

Lass mich kurz meine Philosophie erklären,
bevor wir zusammen arbeiten:

 

Sei dir selber darüber im Klaren, was du genau möchtest.

Architektur ist ein Prozess. Gute Architektur kann man nicht fertig kaufen. Ich werde dir zu jedem
Zeitpunkt einen Überblick geben, wo wir sind und was als nächstes ansteht.

Wir arbeiten zusammen am selben Ziel.

Ich kann das Projekt ohne dich nicht verwirklichen.

Ich kann dir die Schritte erklären, die zum Verständnis des Projekts und zur Lösung von Problemen
nötig sind, aber ich lehne es ab, zu früh zu spekulieren.
(Nimm dich vor denen in Acht, die das tun!)

Wir werden Zeit miteinander verbringen müssen. Lass uns sicher gehen, dass wir gut
zusammenpassen, miteinander arbeiten können und miteinander diskutieren können.
Möglicherweise können wir gemeinsam etwas trinken gehen.

 

 

 

Find more on:

linkedin behance